Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Buchbeiträge

B

  • Baur, J. & Burrmann, U. (2008). Sozialisation zum und durch Sport. In K. Weiß & R. Gugutzer (Hrsg.), Handbuch Sportsoziologie (S. 230-238). Schorndorf: Hofmann.
  • Baur, J. & Burrmann, U. (2009). Motorische Entwicklung in sozialen Kontexten. In J. Baur et al. (Hrsg.), Handbuch Motorische Entwicklung (S. 87-112). Schorndorf: Hofmann.
  • Bräutigam, M. (2008). Schulsportforschung – Skizze eines Forschungsprogramms. In Dortmunder Zentrum für Schulsportforschung (Hrsg.), Schulsportforschung. Grundlagen, Perspektiven und Anregungen (S.14-50). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Bräutigam, M & Blotzheim, D. (2008). Schüler als Konstrukteure des Schulsports. In H. P. Brandl-Bredenbeck. (Hrsg.), Bewegung, Spiel und Sport in Kindheit und Jugend: Eine europäische Perspektive (S. 34–48). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Bräutigam, M. & Blotzheim, D. (2010). Unterrichtsplanung und Unterrichtsauswertung. In N. Fessler, A. Hummel & G. Stibbe (Hrsg.), Handbuch Schulsport (S. 199-211). Schorndorf: Hofmann.
  • Burrmann, U. (2007). (Hrsg.). Zum Sportverständnis von Jugendlichen – Was erfassen schriftliche Jugendsporterhebungen?. Köln: Strauß.
  • Burrmann, U. (2011). Akteursebene II: Lehrerinnen und Lehrer - Befragung. In J. Thiele & M. Seyda (Hrsg.), Tägliche Sportstunde an Grundschulen in NRW (S. 98-131). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Burrmann, U. (2011). Sozialisationswirkungen des außerschulischen Sports am Beispiel des Jugendalters. In M. Krüger & N. Neuber (Hrsg.), Bildungspotenziale im Sport (S. 267-288). Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Burrmann, U. & Stucke, C. (2009). Zusammenhänge zwischen motorischen und kognitiven Merkmalen in der Entwicklung. In J. Baur et al. (Hrsg.), Handbuch Motorische Entwicklung (S. 261-273). Schorndorf: Hofmann.

G

  • Grimminger, E. (2013). Selbstbezogene Facetten und Anerkennungs- bzw. Missachtungserfahrungen im Sportunterricht. In A. Gogoll & R. Messmer (Hrsg.), Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit. (S. 166–171). Magglingen: Bundesamt für Sport BASPO.
  • Grimminger, E. (2011) Anerkennungs- und Missachtungskulturen von Mädchen und Jungen im Sportunterricht. In I. Bähr, J. Erhorn, C. Krieger & J. Wibowo (Hrsg.), Geschlecht und bewegungsbezogene Bildung(sforschung) (S. 127–132). Hamburg: Czwalina.
  • Frohn, J. & Grimminger, E. (2011). Zum Umgang mit Heterogenität im Sportunterricht. Die Bedeutsamkeit von Genderkompetenz und Interkultureller Kompetenz von Sportlehrkräften. In E. Balz, M. Bräutigam, W.-D. Miethling & P. Wolters (Hrsg.), Empirie des Schulsports: Forschungsstand und Befunde (S. 154–173). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Grimminger, E. & Gieß-Stüber, P. (2011). Die Erfahrung von Anerkennung und Zugehörigkeit im Schulsport. Empirische Befunde und sportpädagogische Differenzierungen. In B. Gröben, V. Kastrup & A. Müller (Hrsg.), Sportpädagogik als Erfahrungswissenschaft (S. 180–184). Hamburg: Feldhaus.
  • Gieß-Stüber, P. & Grimminger, E. (2010). Interkulturalität in der Schule und im Schulsport. In N. Fessler, A. Hummel & G. Stibbe (Hrsg.), Handbuch Schulsport (S. 541–553). Schorndorf: Hofmann.
  • Grimminger, E. & Gieß-Stüber, P. (2009). Anerkennung und Zugehörigkeit im Schulsport - Überlegungen zu einer (Sport-)Pädagogik der Anerkennung. In U. Gebken & N. Neuber (Hrsg.), Anerkennung als sportpädagogischer Begriff (S. 31–52). Baltmannsweiler: Schneider.
  • Grimminger, E. (2009). Interkulturelle Kompetenz von Lehrkräften als Teilaspekt professionellen Handelns. In W. Böttcher, J.N. Dicke & H. Ziegler (Hrsg.), Evidenzbasierte Bildung. Wirkungsevaluation in Bildungspolitik und pädagogischer Praxis (S. 95–104). Münster. Waxmann.
  • Grimminger, E. (2009). Schulinterne Sportlehrerfortbildungen als Schulentwicklungsinstrument - Die Förderung interkultureller Kompetenz von Sportlehrkräften. In H.-P. Brandl-Bredenbeck & M. Stefani (Hrsg.), Schulen in Bewegung - Schulsport in Bewegung (S. 240–245). Hamburg: Czwalina.
  • Gieß-Stüber, P., Grimminger, E., Schmerbitz, H. & Seidensticker, W. (2009). Reflexive Interkulturalität als Schul(sport)entwicklungs-perspektive - Die Laborschule in Bewegung. In H.-P. Brandl-Bredenbeck & M. Stefani (Hrsg.), Schulen in Bewegung - Schulsport in Bewegung (S. 246–252). Hamburg: Czwalina
  • Grimminger, E. (2009). Interkulturelle Kompetenz im Schulsport. Evaluation eines Fortbildungskonzepts. Baltmannsweiler: Schneider.
  • Grimminger, E. (2008). Die Förderung interkultureller Kompetenz in der Sportlehrerfortbildung. In P. Gieß-Stüber & D. Blecking (Hrsg.), Sport - Integration - Europa. Neue Horizonte für interkulturelle Bildung (S. 313–324). Baltmannsweiler: Schneider.
  • Gieß-Stüber, P. & Grimminger, E. (2008). Reflexive Interkulturalität als Schul(sport)entwicklungsperspektive. In P. Gieß-Stüber & D. Blecking (Hrsg.), Sport - Integration - Europa. Neue Horizonte für interkulturelle Bildung (S. 305–312). Baltmannsweiler: Schneider.
  • Gieß-Stüber, P. & Grimminger, E. (2008). Kultur und Fremdheit als sportdidaktische Perspektive. In H. Lange & S. Sinning (Hrsg.), Handbuch Sportdidaktik (S. 223–244). Balingen: Spitta.
  • Gieß-Stüber, P., Grimminger, E., Schmerbitz, H. & Seidensticker, W. (2007). Reflexive Interkulturalität als Schul(sport)entwicklungs-perspektive - Skizze einer Schulfallstudie an der Laborschule Bielefeld. In N. Fessler & G. Stibbe (Hrsg.), Standardisierung, Profilierung, Professionalisierung. Herausforderungen für den Schulsport (S. 143–159). Butzbach: Afra.
  • Gieß-Stüber, P. & Grimminger, E. (2007). Sportpädagogische Herausforderungen durch eine multikulturelle Schülerschaft – Ein Plädoyer für die Ausbildung interkultureller Kompetenz von Sportlehrkräften. In W.-D. Miethling & P. Gieß-Stüber (Hrsg.), Beruf: Sportlehrer/in (S. 110–133). Baltmannsweiler: Schneider.

H

  • Holtappels, H. G. & Serwe, E. (2009). Bewegung und Sport – ein Förderbereich in Ganztagsschulen? In S. Appel, H. Ludwig & U. Rother (Hrsg.), Jahrbuch Ganztagsschule 2010 - Vielseitig Fördern (S. 67-78). Schwalbach: Wochenschau.
  • Hußmann, S., Thiele, J., Hinz, R., Prediger, S. & Ralle, B. (2013). Gegenstandsorientierte Unterrichtsdesigns entwickeln und erforschen. Fachdidaktische Entwicklungsforschung im Dortmunder Modell. In M. Komorek & S. Prediger (Hrsg.), Der lange Weg zum Unterrichtsdesign. Zur Begründung und Umsetzung fachdidaktischer Forschungs- und Entwicklungsprogramme (S. 25-42). Münster: Waxmann.

K

  • Kamper, S. & Seyda, M. (2008). Schulsportforschung exemplarisch – Das Pilotprojekt „Tägliche Sportstunde an Grundschulen in NRW“. In Dortmunder Zentrum für Schulsportforschung (Hrsg.), Schulsportforschung. Grundlagen, Perspektiven und Anregungen (S.171-184). Aachen: Meyer & Meyer.

M

  • Mutz, M. & Burrmann, U. (2011). Sportliches Engagement jugendlicher Migranten in Schule und Verein: Eine Re-Analyse der PISA- und SPRINT-Studie. In S. Braun & T. Nobis (Hrsg.), Migration, Integration und Sport - Zivilgesellschaft vor Ort (S. 99-124). Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.

S

  • Serwe-Pandrick, E. & Thiele, J. (2015). ´´Reflektierte Praxis´´ im Sportunterricht der Sek. I und II - Fachdidaktische Positionen und lehrpraktische Perspektiven. In E. Balz & P. Neumann (Hrsg.), Schulsport: Anspruch und Wirklichkeit. Deutungen, Differenzstudien, Denkanstöße (S. 173-184). Forum Sportpädagogik, Bd. 6. Aachen: Shaker.
  • Serwe-Pandrick, E. & Gruschka, A. (2016). Reflexion über Sport im Sportunterricht - Annäherung an die Logik praktischer Versuche. In D. Wiesche, M. Fahlenbock & N. Gissel (Hrsg.), Sportpädagogische Praxis - Ansatzpunkt und Prüfstein von Theorie (S. 21 - 48). Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (Band 255). Hamburg: Czwalina.
  • Schierz, M. & Thiele, J. (2012, i. Dr.). Weiter denken – Umdenken – Neu denken? Argumente zur Fortentwicklung der sportdidaktischen Leitidee der Handlungsfähigkeit. In H. Aschebrock & G. Stibbe (Hrsg.), Sportdidaktische Konzepte. Meyer & Meyer: Aachen.
  • Schierz, M. & Thiele, J. (2013). Weiter denken – Umdenken – Neu denken? Argumente zur Fortentwicklung der sportdidaktischen Leitidee der Handlungsfähigkeit. In H. Aschebrock & G. Stibbe (Hrsg.), Didaktische Konzepte für den Schulsport (S. 122-147). Meyer & Meyer: Aachen.
  • Serwe, E. (2008). Schulentwicklung und Schulsportentwicklung – Verbindungen zwischen schul- und sportpädagogischen Perspektiven. In Dortmunder Zentrum für Schulsportforschung (Hrsg.), Schulsportforschung. Grundlagen, Perspektiven und Anregungen (S. 110-135). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Serwe, E. (2009). Schulsportentwicklung zwischen Fach- und Schulperspektive. In H. P. Brandl-Bredenbeck & M. Stefani (Hrsg.), Schulen in Bewegung - Schulsport in Bewegung (S. 129-134). Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 22.-24. Mai 2008 in Köln. Hamburg: Czwalina.
  • Serwe-Pandrick, E. (2011). Organisationsebene I: Wie Schulen Schule ´´entwickeln´´. In J. Thiele & M. Seyda (Hrsg.), Tägliche Sportstunde an Grundschulen in NRW. Modelle - Umsetzungen - Ergebnisse (S. 132-157). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Serwe-Pandrick, E. (in Bearb. 2013). Unterrichtsentwicklung durch ´´reflektierte Praxis´´. In E. Balz & P. Neumann (Hrsg.). Sportdidaktik - Grundzüge, Perspektiven und Herausforderungen einer pragmatischen Fachdidaktik.
  • Serwe, E. & Thiele, J. (2008). Aktuelle Themenfelder der Schulsportentwicklung. In Dortmunder Zentrum für Schulsportforschung (Hrsg.), Schulsportforschung. Grundlagen, Perspektiven und Anregungen (S. 154-170). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Seyda, M. (2006). „Tägliche Sportstunde an Grundschulen in NRW“ – Ein Beitrag zur Schulsportentwicklung. In M. Kolb (Hrsg.), Empirische Schulsportforschung. Jahrbuch Bewegungs- und Sportpädagogik in Theorie und Forschung (S. 143–154). Hohengehren: Schneider.
  • Seyda, M. (2009). Entwicklung der psycho-sozialen Dimension von Grundschulkindern im Projekt ´´Tägliche Sportstunde´´. In H. Brandl-Bredenbeck & M. Stefani (Hrsg). Schulen in Bewegung - Schulsport in Bewegung (S.123-128). Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 22.-24. Mai 2008 in Köln.Hamburg: Czwalina.
  • Seyda, M. (2011). Akteursebene 1: Schülerinnen und Schüler - Test und Befragung. In J. Thiele & M. Seyda (Hrsg.), Tägliche Sportstunde an Grundschulen in NRW - Modelle, Ergebnisse, Umsetzungen (S.70-97). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Seyda, M. (2011). Methodisches Vorgehen. In J. Thiele & M. Seyda (Hrsg.), Tägliche Sportstunde an Grundschulen in NRW - Modelle, Ergebnisse, Umsetzungen (S. 53-69). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Seyda, M. & Bräutigam, M. (2011). Theoretische Grundlagen. In J. Thiele & M. Seyda (Hrsg.), Tägliche Sportstunde an Grundschulen in NRW - Modelle, Ergebnisse, Umsetzungen (S.31-52). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Seyda, M., Kamper, S., Serwe E. & Thienes, G. (2007). Pilotprojekt „Tägliche Sportstunde an Grundschulen in NRW“. In V. Oesterhelt, J. Hofmann, M. Schimanski, M. Scholz & H. Altenberger (Hrsg.), Sportpädagogik im Spannungsfeld gesellschaftlicher Erwartungen, wissenschaftlicher Ansprüche und empirischer Befunde. (S.187-202). Hamburg: Czwalina.
  • Seyda, M. & Thienes, G. (2008). Zur Wechselbeziehung der Entwicklung von Motorik und Selbstkonzept bei Grundschulkindern im Kontext der „Täglichen Sportstunde“. In Dortmunder Zentrum für Schulsportforschung (Hrsg.), Schulsportforschung. Grundlagen, Perspektiven und Anregungen (S.185-216). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Stern, M., Konowalczyk, S., Pürgstaller, E., Hardt, Y., Neuber, N., & Steinberg, C. (2017). Tanz und Bewegungstheater – ein künstlerisch-pädagogisches Projekt zur Kulturellen Bildung in der Ganztagsgrundschule. In Rat für Kulturelle Bildung e.V. (Hrsg.). Wenn. Dann. Befunde zu den Wirkungen Kultureller Bildung (S. 76–83). Essen: Rat für Kulturelle Bildung e.V.
  • Sygusch, R., Brandl-Bredenbeck, H.-P. & Burrmann, U. (2009). Normative Implikationen sportbezogener Jugendforschung. In E. Balz (Hrsg.), Sollen und Sein in der Sportpädagogik. Beziehungen zwischen Normativem und Empirischem (S. 77-92). Aachen: Shaker.

T

  • Thiele, J. (2006). Das Schulsportportrait als Instrument der Schulsportentwicklung. In A. Hummel & M. Schierz, Studien zur Schulsportentwicklung in Deutschland (S. 23-42). Schorndorf: Hofmann.
  • Thiele, J. (2006). Schulsportportrait – Die Steinbrink-Schule. Eine Grundschule in Dortmund. In A. Hummel & M. Schierz, Studien zur Schulsportentwicklung in Deutschland (S. 43-60). Schorndorf: Hofmann.
  • Thiele, J. (2006). „Summa didactica“? Quadratisch, praktisch, gut? Oder: Der Fall Scherler. In W.-D. Miethling & K. Krieger (Hrsg.), Zum Umgang mit Vielfalt als sportpädagogische Herausforderung. (S. 103-110). Hamburg: Czwalina.
  • Thiele, J. (2006). Qualitätsentwicklung im Schulsport – Versuch einer Standortbestimmung. Velen: ohne Verlag.
  • Thiele, J. (2007). Bewegung als Beitrag zur Schulentwicklung/-qualität im Setting Grundschule. In I. Hunger & R. Zimmer (Hrsg.), Bewegung – Bildung – Gesundheit. Entwicklung fördern von Anfang an (S. 146-150). Schorndorf: Hofmann.
  • Thiele, J. (2008). Formen der Erkenntnisgenerierung in der Schulsportforschung – Methodologie und Methoden. In Dortmunder Zentrum für Schulsportforschung (Hrsg.), Schulsportforschung. Grundlagen, Perspektiven und Anregungen (S. 51-72). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Thiele, J. (2008). Schulsportportraits als Instrument der Schulentwicklung. In W.-D. Miethling & M. Schierz (Hrsg.), Qualitative Forschungsmethoden in der Sportpädagogik (S. 89-114). Schorndorf: Hofmann
  • Thiele, J. (2009). „Aufklärung, was sonst?“ – Zur Zukunft der Schulsportentwicklung vor dem Hintergrund neoliberaler Vereinnahmungen des Bildungssystems. In H.-P. Brandl-Bredenbeck (Hrsg.), Schulen in Bewegung - Schulsport in Bewegung  (S. 13-27). Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 22.-24. Mai 2008 in Köln. Hamburg: Czwalina.
  • Thiele, J. (2009). Das Pilotprojekt „Tägliche Sportstunde an Grundschulen in NRW“. In H.-P. Brandl-Bredenbeck (Hrsg.), Schulen in Bewegung - Schulsport in Bewegung (S. 11-116). Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 22.-24. Mai 2008 in Köln. Hamburg: Czwalina.
  • Thiele, J. (2009). „Alles falsch - Sehr gut!“. Einige (polemische) Anmerkungen zur impliziten Normativität der „neuen Evaluationskultur. In M. Hietzge & N. Neuber (Hrsg.), Schulinterne Evaluation. (S. 245-255) Hohengehren: Schneider.
  • Thiele, J. (2010). ´´Die Wiederkehr des ewig Gleichen?´´ - Schulsportentwicklung im Spannungsfeld von Herkunft und Zukunft. In C. Kruse & V. Schürmann (Hrsg.), Wie viel Bildung braucht der Sport, wie viel Sport braucht die Bildung (S. 105-118)? Münster: Lit-Verlag.
  • Thiele, J. (2010). ´´Enlightment, what else?´´ - Analyses on the relationship between societal development and school (sports) development. In ICCS (Ed.), Sport and Identity in a Multicultural Society (p. 26-32).
  • Thiele, J. (2011). "Heranwachsende heute - fett, faul, frech und fernsehsüchtig?" - Anmerkungen zur Debatte um Übergewicht & Adipositas und Bewegungsmangel. In V. Grabow & U. Hartmann (Hrsg.), Vortragsband Rudersymposium 2010.
  • Thiele, J. (2012). Skeptische Anmerkungen zur Kompetenzorientierung. In A. Roth, E. Balz, J. Frohn & P. Neumann (Hrsg.), Kompetenzorientiert Sport unterrichten. Grundlagen - Befunde - Beispiele (S. 13-24). Shaker-Verlag: Aachen.
  • Thiele, J. & Serwe, E. (2010). Qualitäten und Qualitätsmessung in der Einzelschule. In N. Fessler, A. Hummel & G. Stibbe (Hrsg.), Handbuch Schulsport. Beiträge zur Lehre und Forschung im Sport (S. 483-495). Schorndorf: Hofmann.
  • Thiele, J. & Serwe-Pandrick, E. (2011). Entwicklungsporträts - einzelschulische Umsetzungen der ´´Täglichen Sportstunde´´. In J. Thiele & M. Seyda (Hrsg.), Tägliche Sportstunde an Grundschulen in NRW. Modelle - Umsetzungen - Ergebnisse (S. 221-291). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Thiele, J. (2012). Skeptische Anmerkungen zur Kompetenzorientierung. In A. Roth, E. Balz, J. Frohn & P. Neumann (Hrsg.), Kompetenzorientiert Sport unterrichten. Grundlagen - Befunde - Beispiele (S. 13-24). Shaker-Verlag: Aachen.
  • Thiele, J. (2013). Auslegungen der pragmatischen Fachdidaktik. In P. Neumann & E. Balz (Hrsg.), Sportdidaktik. Pragmatische Fachdidaktik für die Sekundarstufe I und II (S. 24-33). Berlin: Cornelsen.
  • Thiele, J. (2014). Schulsportentwicklung als Gestaltungsaufgabe von Schulleitungen. In R. Pfundtner (Hrsg.), Grundwissen Schulleitung. Handbuch für das Schulmanagement (S. 56-63). Köln: Verlag Carl Link.
  • Thiele, J. (2014): Qualität der Bildungsarbeit im Kinder- und Jugendsport: Möglichkeiten und Grenzen einer Qualitätssicherung. In H. Aschebrock, E. Beckers & R.-P. Pack (Hrsg.), Bildung braucht Bewegung. Vom Bildungsverständnis zur Bildungspraxis im Kinder- und Jugendsport (S. 369-394). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Thiele, J. (2015). ´´Mehr als Anspruch und Wirklichkeit´´ - Ein Interview der Herausgeber mit Jörg Thiele. In E. Balz & P. Neumann (Hrsg.), Schulsport: Anspruch und Wirklichkeit. Deutungen, Differenzstudien, Denkanstöße (S. 216-222). Aachen: Shaker.
  • Thiele, J. & Schierz, M. (2015). Angebot oder Zumutung? Komplexität und Reflexivität in sportpädagosichen Diskursen. In S. Körner & V.Schürmann (Hrsg.), Reflexive Sportwissenschaft. Konzepte und Fallanalysen (S.157-168). Berlin: Lehmanns Media.

Z

  • Zender, U. & Burrmann, U. (2011). Heterogenität im Sportunterricht. In Hinz, R. & Walthes, R. (Hrsg.). Verschiedenheit als Diskurs. Tübingen: Francke.
  • Zander, B. (2013). Lebensweltorientierung im Sportunterricht der Hauptschule – Theoretische Überlegungen und empirische Einsichten. In A. Gogoll & R. Messmer (Hrsg.), Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit (S. 235-240). Magglingen: Bundesamt für Sport BASPO.
  • Zander, B. (2013). Lebensweltorientierung im Sportunterricht der Hauptschule. Entwicklung und Erforschung einer Projektaufgabe. In M. Komorek & S. Prediger (Hrsg.), Der lange Weg zum Unterrichtsdesign. Zur Begründung und Umsetzung fachdidaktischer Forschungs- und Entwicklungsprogramme (S. 125-140). Münster: Waxmann.
  • Zander, B. (2014). ´´Sport (er)finden´´ - Entwicklung und Erforschung einer lebensweltorientierten Projektaufgabe für den Sportunterricht. In B. Ralle, S. Prediger, M. Hammann & M. Rothgangel (Hrsg.), Lernaufgaben entwickeln, bearbeiten und überprüfen – Ergebnisse und Perspektiven der fachdidaktischen Forschung (S. 240-242). Münster: Waxmann.
  • Zander, B. (2016). Die Peergroup als Bindeglied von Schule und außerschulischem Leben im Sportunterricht. Theoretische Grundlagen einer Verhältnisbestimmung und ein exemplarisches Unterrichtsvorhaben. In J. Erhorn & J. Schwier (Hrsg.), Pädagogik außerschulischer Lernorte. Eine interdisziplinäre Annäherung (S. 149-169). Bielefeld: transcript.